N16 Transjurane Quellenmonitoring

Kunde

Tiefbauamt des Kantons Bern

Ort

Vallée de Tavannes (BE)

Dauer

2010-2016

N16 Transjurane Quellenmonitoring

Allgemeine Beschreibung

Im Auftrag des Tiefbauamtes des Kantons Bern wurden Quellen der Gemeinden Court, Sorvilier, Malleray und Bévilard (Region Tavannes) mit Online-Messstationen ausgerüstet. Diese wurden anschliessend während der gesamten Projekzeitspanne überwacht, um einen potentiellen Einfluss der Bauarbeiten am Autobahnteilstück Bienne – Boncourt (N16) nachweisen zu können. Die gemessenen Daten wurden fortlaufend auf eine WebGIS-Plattform transferiert, sodass alle Projektpartner jederzeit Einsicht in die aktuelle Entwicklung erhalten konnten.

Beschreibung

  • Periodische Messung von 19 Trinkwasserquellen
  • Ausrüstung von vier Quellen mit Datenloggern und GPRS-Sendern für eine permanente Fernüberwachung
  • Installation einer Wetterstation mit einem Pluviometer und GPRS-Sender für die Fernüberwachung
  • Visualisierung der Überwachungsdaten via WebGIS-Portal im Internet
 

 

Unsere Leistungen

  • Grundlagenstudium und Risikoabschätzung möglicher Auswirkungen des geplanten Bauvorhabens, Erstellung eines Pflichtenhefts für die hydrologische Überwachung
  • Feldmessungen und Laboranalysen folgender Parameter: Schüttung, Temperatur, Trübung, pH, Leitfähigkeit und CO2
  • Permanente Fernüberwachung von vier besonders gefährdeten Quellen via GPRS
  • Installation und Betrieb der vier Messstellen für die permanente Datenaufzeichnung, Fernüberwachung und die Alarmierung im Falle einer Überschreitung der Grenzwerte
  • Installation des WebGIS sowie Kontrolle und Überwachung der Messdaten
 
Kontaktperson
Hansjörg Geisser

Bereich, zu dem dieses Projekt gehört